Fragen, die zu denken geben (Kardinalfragen):

Wissenschafts-(Durchsetzungs-)Versagen:

  1. Warum sollten die ersten Covid-Toten nicht obduziert werden?
  2. Warum wird die IFR von 0,23% der Heinsberg-Studie nicht eingeordnet in Relation gesetzt zu vergangenen Grippewellen, die wir ohne Kathastrophenalarm meistern konnten?
  3. Warum haben die Supermärkte keine erhöhten Krankenstände unter den Kassiererinnen?
  4. Warum wird die WHO-Studie, John P. A. Ioannidis (Metastudie über 61 Studien: mit IFR von 0,23%; spätere noch besser; Lockdowns bringen nicht?) nicht beachtet
  5. Warum wird die Great Barrington Declaration (gemeinsame Erklärung der drei wohl weltweit angesehensten Universitäten überhaupt) nicht beachtet?
  6. Warum macht das Robert-Koch-Institut (RKI) überhaupt dabei mit, Zahlen zu einer angeblich gefährlichen Virusverbreitung zusammenzutragen, ohne auf die Einhaltung der vier Kochschen Postulate zu bestehen, welche zum Ziel haben, sich per Isolat zu vergewissern, dass man die zu bekämpfende Mikrobe überhaupt in definierter Form kennt und diese - und nicht irgend eine andere - als gefährlich bewiesen ist.
  7. Warum wird dem Corman-Drosten-Report nicht nachgegangen, in welchem 22 namhafte Experten dem Drosten-PCR-Test 10 schwerwiegende Fehler vorhalten?
  8. Warum sollen gerade 3 spezielle Gen-Sequenzen die Neuartigkeit und Gefährlichkeit einer 2019 aufgetretenen Variante belegen, wo doch seit Jahrtausenden Coronaviren ständig mutieren und sich die aggressiveren regelmäßig schneller tot laufen, als die harmlosen?
  9. Warum werden die Positiv-Funde nicht in Relation zur Anzahl der Testungen gesetzt, wo schon das Grundrauschen der qualitativ höchst zweifelhaften PCR-Tests mit seinen vielen falsch Positiven Ergebnissen die vorliegenden Inzidenzwerte mutmaßlich größten Teils erklären könnte?
  10. Warum wird nicht berücksichtigt, dass allein die Nachverfolgung der Falschpositiven ein willkürfreundliches, ggf. auch exponentielles Wachstum von in Wahrheit nichts sagenden Inzidenz-Werten eröffnet?
  11. Warum werden mehrfach kurz hintereinander positiv Getestete nicht zusammen geführt?
  12. Warum sollte unser Immunsystem chancenlos sein und Coronaviren nicht an anderen Sequenzen, die nicht mutiert sind, erkennen können; also warum werden Kreuz- und Hintergrundimmunität geleugnet?
  13. Warum gibt sich das RKI dafür her, dass über die gewonnenen, zur Entspannung gereichenden Zahlen, die sich in tief verschachtelten Internetseiten verstecken in einer verfälschenden, Panik machenden Art und Weise gesprochen wird?
  14. Warum wird nicht zwischen an und mit Corona verstorben unterschieden?
  15. Warum wird die Wuhan-Studie mit ihren Null symptomlosen Übertragungen aus 1147 per strengem Tracking nachverfolgten Kontakten nicht beachtet?
  16. Wenn es dennoch symptomlose Ansteckung gäbe, müssten dann nicht die bei uns der Nachverfolgung Entgangenen über den Ablauf eines ganzes Jahres schon längst eine weitreichende stille Feiung in der Bevölkerung bewirkt haben?
  17. Warum gibt es keinen Aufschrei, wenn unsere Bundeskanzlerin von politischen Grunsch-Entscheidungen (gemeint war wohl beides: Grund- und Wunsch-) spricht, die mit Wissenschaft nichts zu tun haben?
  18. Warum wird kein Vergleich mit Ländern ohne Lockdown (Schweden, Japan: Studie von Hibino et al. (2020): IFR = 0,0006%, China, Ukraine, Weißrussland, Tansania, ...) gezogen?
  19. Warum werden wir unter Masken gezwungen, die lt. 48 Studien schädlich sind und wie es das Maskenparadox zeigt, noch nicht einmal die erhoffte Fremdschutzwirkung entfalten?
  20. Warum wird die Haftungsfrage zum Maskentragen nicht klar geregelt?
  21. Warum müssen gebrauchte Masken nicht sofort verbrannt werden?
  22. Warum wird über mögliche Impf-Folgen so schlecht aufgeklärt?
  23. Warum ist in 2020 die Grippe fast ausgestorben?

     Medien-, Gesellschafts- und Staatsversagen:
     
  24. Wer glaubt denn gerne an eine Pandemie, wenn die Gesundheitsämter immernoch Freitags um 12:00 Uhr ins Wochenende gehen?
  25. Wen wundert angesichts der in wenigen Händen liegende Medienmacht noch, dass alle großen Medien über sehr lange Zeit nahezu das Gleiche berichteten?
  26. Warum wird kein Dialog mit Kritikern (z. B. Ärzte, die sich zu Hunderten zu Wort melden) geführt, sondern vielmehr werden dieselben unterdrückt, verfolgt und verleumdet?
  27. Warum nehmen wir hin, dass eine Milliarde für den Kampf gegen Rechts locker gemacht wird, die dann - sehr intransparent verteilt - am Ende (auch) bei Antifanten mit ihren Schlägertrupps landet?
  28. Warum geht man den selben Profiteuren der Angst auf dem Leim, die schon vor wenigen Jahren dokumentierter Weise entlarvt waren?
  29. Warum gibt es Inszenierungen wie das Stürmchen auf den Reichstag?
  30. Warum können Frauen angebliche vermummte Coronatote mit einer Hand tragen?
  31. Warum wird über die Demo-Teilnehmerzahlen gelogen?
  32. Warum gibt es so viele Polizeigewalt-Videos?
  33. Warum wird das mit 42,4% Durchseuchung und doch nur einem einzigen Corona-Toten unter ca. 1860 Einwohnern zählende Ischgl nicht als Entwarnung gebendes Event verkauft, sondern ausschließlich als Sündenbock?
  34. Warum wird ein Inzidenzwert von 35 (je 100.000 Einwohner) akzeptiert, der die einzige Lösung der natürlichen Herdenimmunität sogar verhindert und zudem noch unter dem Grenzwert 50 für seltene Krankheiten liegt?
  35. Warum melden sich fast ausschließlich schon Gemeldete krank, die sich in ihrer Zwangsquarantäne befinden, anstatt dass sich wirklich Erkrankte melden?
  36. Warum werden die Genesenenzahlen nicht ebenso lautstark gefeiert, wie die Infektionszahlen?
  37. Warum wurden die über Nacht mehr als 1000 Genesenen von Tönnies weder gefeiert noch erklärt?
  38. Warum wird nicht diskutiert, wie viele durch Bonus-Begünstigung allein des Geldes wegen zum Selbstläufer machen könnten?
  39. Warum nehmen wir das Hijacken unserer Vokabeln hin, also das unbefugte und willkürliche Umdefinieren (Pandemie nicht mehr mit vielen Toten; Herdenimmunität nur noch durch Impfung)?
  40. Warum wird die Demographie bereinigt: nicht gegebene Übersterblichkeit des Jahres 2020 nicht diskutiert?
  41. Warum wurden im Jahr der angeblich größten Pandemie aller Zeiten Intensivbetten abgebaut und 20 Krankenhäuser geschlossen (davon 18 hier gelistet)?
  42. Wie passen in Krankenhäusern tanzende Krankenschwestern zu der angeblichen Bedrohungslage?
  43. Warum gibt es Medienbilder von angeblich New-Yorker Krankenhaus-Innenansichten, die mit italienischen Bildern absolut identisch (Gegenüberstellung in diesem Video bei Minute 1:53) sind?
  44. Wenn wir Steuern zahlen und alle Befugnisse an Staatsdiener delegieren - dürfen wir dann nicht auch von ihnen plausible Rechtfertigung erwarten?
  45. Warum setzt der Staat statt dessen auf eine galoppierende Angst verunsicherter Bürger und will deren vorauseilenden Gehorsam, ja ruft sie sogar zum Denunzieren auf?
  46. Warum gibt die Regierung selbst eine tendenziöse Modellrechnung (Strategiepapier) in Auftrag, mit dem man Panik machen kann?
  47. Warum duldet man, dass die Bundeskanzlerin wie eine Pharmareferentin erklärt, die Pandemie sei erst besiegt, wenn alle Menschen auf der Welt geimpft sind und sich somit nicht mehr am Volkswohl orientiert, sondern - ihrem Amtseid zuwider - am Impfstoffabsatz?
  48. Warum wäre ein geimpftes Deutschland nicht geschützt, ohne dass der Rest der Welt auch geimpft ist, wenn doch die Impfung schützen soll?
  49. Warum wollen sich die Spitzen der Impfstoffhersteller selbst nicht impfen lassen?
  50. Warum entwickelt Merck bereits zwei Medikamente gegen Impfnebenwirkungen während es zwei Impfentwicklungen verschrottet hat?
  51. Warum hat der Bürger nicht die Wahl unter verschiedenen Impfstoffen und wie wahrscheinlich ist es, dass es keine Vor- und Nachteilskonstellationen gäbe zu denen sich der Bürger ein Recht hat sich eine eigene Meinung zu bilden?
  52. Warum gibt Tiffany Dover keine Pressestatements mehr?
  53. Wer schützt uns Menschen eigentlich vor wirklich schlimmen Mikroben, wie z. B. synthetische Biowaffen, wenn sämtliche Kontroll-Instanzen des Staates schon jetzt versagen?

    Politikversagen:

     
  54. Warum hat die Politik den Lockdown beschlossen, als der R-Wert schon längst unter 1 lag?
  55. Warum wird akzeptiert, dass die vorgeblichen Ziele der Maßnahmen nach belieben ausgetauscht werden (erst Verdoppelungszeit, dann R-Wert und nun Inzidenzen) und diese mittlerweile nur noch auf einer abstrakt-theoretischen und zudem noch zweifelhaften Berechnung beruhen?
  56. Warum zahlt Amazon trotz Wettbewerbsvorteil keinen Solidaritätsbeitrag?
  57. Warum scheint Geld für unsere Regierung überhaupt keine Rolle mehr zu spielen, war doch die Staatsfinanzierung aus der Druckerpresse einmal strengstens untersagt?
  58. Warum steht schon im Koalitionsvertrag von 2018 auf S. 146 die neue Weltordnung?
  59. Warum wird das KM4-Papier vom Ministerium für Risikobewertung nicht beachtet, welches sagt, dass die Maßnahmen bereits mehr Tote fordern, als die Krankheit?
  60. Warum haben die Bundestagsabgeordneten am 18.11.2020 ihrer eigenen Entmachtung mehrheitlich zugestimmt?
  61. Wen wundern die im Grundgesetz nicht vorgesehenen informellen Bund-Länder-Konferenzen, die anschließend von den Ländern brav abzunicken sind (illegale informelle Machtstrukturen)?
  62. Warum ist Abhören unter Freunden mittlerweile doch möglich, während in den 1970er Jahren Minister (Verteidigungsminister Georg Leber) noch wegen Abgehörtwerdens zurücktrat?
  63. Warum wurde auf Reisebeschränkungen (15-km-Regel) gesetzt, wenn doch die Verbreitung sowieso schon überall hin stattfand?
  64. Warum gibt es kaum Gesundheit fördernde Kampagnen oder Hinweise zur Stärkung des Immunsystems?
  65. Was war das Wissen vom 01.09.2020 - damals "das Wissen von heute" mit dem Jens Spahn keine Friseure hätte schließen lassen - und warum hat er das dann doch wieder verloren?
  66. Warum wird die informelle Einflussnahme auf die Wissenschaft durch die Abhängigkeit von Drittmittelgebern (Drittmittelprostitution der Universitäten) nicht hinterfragt?
  67. Warum schafft man gesetzliche Grundlagen, die das Nichtzensieren durch Dritte unter Strafe stellt, während Art. 5 (1) S. 3 GG lautet, "Eine Zensur findet nicht statt."? Tatsächlich findet so Zensur eben doch statt. Man suche nur in der Corona-Chronik 2020 einmal mit <Shift> + <Strg> + F das Wort "zensiert" und kann dann lesen, dass dieses Wort dort 359 mal zu finden ist!
  68. Warum akzeptieren wir das Risiko der unnötigen wissentlichen Gefährdung des Lebens weltweit vieler Millionen Menschen.

    Justizversagen:

     
  69. Warum werden der CT-Wert der PCR-Tests (Zahl der Verdoppelungszyklen) noch nicht einmal dokumentiert, sondern im Verhältnis von über 1:1 Million Unklarheit belassen?
    RA Dr. Reiner Fuellmich kritisiert den PCR-Test als Kaffesatz-Leserei, "In Frankfurt das Gesundheitsamt ignoriert alles über 25, ab 35 ist sowieso vorbei und der Drosten-Test ist auf 45 eingestellt: Also das kann nur noch falsche Ergebnisse haben, aber offenbar war das auch gewollt, weil man möglichst viele Positive haben wollte."
  70. Warum wird die allgemeine Panik-Mache und die Feststellung des Bundestages einer Epidemischen Lage Nationaler Tragweite vom Bundesverfassungsgericht - anders als Österreich, oder Portugal (siehe Portugiesisches Berufungsgericht erkannte den PCR-Test als nicht zuverlässig) - akzeptiert, während die zugrunde liegende institutionelle Lagefeststellung schon aufgrund der lange andauernden, absolut ungenügenden Dokumentation in keiner Weise nachprüfbar ist?
  71. Warum ist sogar die gerichtliche Behandlung von Pro- und Contra-Demonstranten ungleich (Beispiel Bremen)?
  72. Warum wird die Fach- und Gewissenskompetenz (Genfer Gelöbnis) der Ärzte nicht respektiert?
  73. Warum gibt es in Düsseldorf ein Verweilverbot, wenn doch das Verweilen bei Wind sogar besser sein kann, als das Gehen mit dem Wind? 
  74. Warum wird dem sehr infrage stehenden Dr.-Titel des Herrn Drosten nicht nachgegangen?
  75. Warum wird die Legalitätsprinzip und Rechtsstaat tragende Unschuldsvermutung verworfen und uns unterstellt, dass wir auf 1,5 Meter gemeingefährlich seien, während zum Nachweis dieser gallopierenden Angst erst per Abstrich in uns eingedrungen werden muss, um dann damit eine schlecht dokumentierte Kaffeesatzleserei, die Infektiosität erklärter Weise nicht einmal beweist (S. 5 rechte Spalte unten)  und Statistik-Betrug zu begehen?
  76. Warum gibt es keinen Fahndungsdruck auf korrumpierte, falsch positiv deklarierende Mitmacher?
  77. Warum gibt es Ansagen an Labore, doch bitteschön nicht so genau zu testen?
  78. Warum wird nicht auf das Weimaer Urteil gehört, das über 754 Seiten (mit Anlagen) erkannte, dass in Deutschland niemals eine Epidemische Lage nationaler Tragweite bestand?
  79. Warum werden Geheimverträge Deutschlands mit internationalen Großkonzernen geduldet, die nicht einmal Abgeordnete vollständig einsehen dürfen?
  80. Warum werden die Impftoten nicht obduziert?
  81. Warum gibt es keine Impftoten-Statistik?
  82. Warum war da, wo es Impftote gab, die Mutante schneller und warum hat man nicht vorher auf die Mutante getestet?
  83. Wen wundert der Rückbau des wohlweislich zur Faschismusabwehr konzipierten Förderalismus, wie am 30.09.2020 zu bemerken war?
  84. Wen wundert noch, dass die schleppende Aufklärung aller Großskandale (Wirecard, Dieselskandal, zigtausendfacher Kindesmissbrauch, ...) die Regel ist und nicht die Ausnahme?
  85. Warum wohl setzt die Informations- und Beratungspflicht an die Vorgesetzten aus § 62 BBG nicht deren uninformiertes Einverständnis voraus?
  86. Wer glaubt noch an einen Rechtsstaat in dem für als Coronaleugner Verleumdete Lager gebaut werden, aber Schwerverbrecher aus der Haft entlassen werden, weil es die Staatsanwaltschaft nicht schafft, rechtzeitig Anklage zu erheben?
  87. Würden freie und Vernunft begabte Menschen nicht mit einer nachvollziehbaren Erklärung von sich aus noch besser geeignete Maßnahmen anwenden, als unter Zwang?
    Art. 1 der UN-Menschenrechtserklärung
    lautet: "Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren. Sie sind mit Vernunft und Gewissen begabt und sollen einander im Geiste der Brüderlichkeit begegnen."
  88. Wer glaubt noch an die Freiheitlich demokratische Grundordnung, wenn laut Art. 19 (2) GG "in keinem Falle [auch nur] ein Grundrecht in seinem Wesensgehalt angetastet werden darf", aber sich die ganze Welt über eine eingeredete Angst in eine Diktatur verwandelt?

     


PDF